THEMEN

AKTUELLES THEMA

LEXIKON

HÄUFIGE FRAGEN

LINKS


Themen > Stammzellen > Adulte Stammzellen > Definition

Samstag, 22. September 2018

 

Definition

Als Stammzellen werden allgemein Körperzellen bezeichnet, die noch weitgehend unspezialisiert sind. Durch Zellteilung sind sie in der Lage, eine sich spezialisierende Tochterzelle und eine neue Stammzelle zu erzeugen, wodurch sie sich selbst erhalten.

Mit der Spezialisierung zu Gewebezellen, wie etwa Muskel-, Leber- oder Hautzellen, geht diese Fähigkeit verloren. Bei der Entwicklung des menschlichen Embryos sind Stammzellen für die Ausbildung sämtlicher Organe und Körperzellen verantwortlich. Bei Kindern und Erwachsenen dienen sie der ständigen Neubildung von Blutzellen sowie der Reparatur (Regeneration) bei Gewebeverletzungen. Diese einzigartige Fähigkeit macht sie für medizinische Anwendungen besonders interessant.

Vom therapeutischen Einsatz (adulter) Stammzellen versprechen sich viele Mediziner zukünftig eine Behandlungsoption für viele Krankheiten, die bislang nur unzureichend therapiert werden konnten. Welche Bedeutung der Stammzelltherapie zugeschrieben wird, zeigt sich auch in den Forschungsanstrengungen auf diesem Gebiet: Alleine im letzten Jahr wurden mehr als 1.400 klinische Studien in Indikationsgebieten von der FDA, der Arzneimittel-Zulassungsbehörde der USA, registriert.

Differenzierung von Stammzellen

Worin unterscheiden sich Stammzellen?

> Embryonale Stammzellen
> Adulte Stammzellen
> Progenitorzellen
> Stammzellen aus dem Nabelschnurblut NBS
> Therapeutisches Klonen

Gewinnung von Stammzellen

Wie werden Stammzellen gewonnen?

> Gewinnung von Stammzellen

Nutzung

> Nutzung von Stammzellen

Chronologie

> Chronologie der Stammzellforschung

Rechtliche Grundlagen

> Rechtliche Grundlagen

 

 

 

QUICKLINKS