14.07.2010 | Kategorie: Regenerative Medizin

Nabelschnurblut erfolgreich vermehrt und eingesetzt

Ärzte haben in den USA kürzlich Nabelschnurblut-Stammzellen erfolgreich vermehrt und bei der Behandlung von Leukämiepatienten eingesetzt. Entsprechende Ergebnisse hat ein Forschungsteam am Fred Hutchinson Cancer Research Center in Seattle jetzt in einer Fachzeitschrift vorgestellt.

Die Zahl der Stammzellen aus dem Nabelschnurblut war vorab im Schnitt um den Faktor 160 erhöht worden. "Der bahnbrechende Aspekt dieser Forschung ist, dass wir gezeigt haben, dass man die Stammzellen und Vorläuferzellen im Labor mit dem Ziel ihrer Vermehrung manipulieren kann", sagte Dr. Colleen Delaney, eine der Autorinnen der Studie. "Wenn man sie einem Menschen gibt, können sich diese Zellen schnell in weiße Blutzellen und andere Komponenten des Blutsystems entwickeln." (pla / grm)

Quelle: http://www.wissenschaft-aktuell.de/~